Psychotherapie und Counselling — Paar- und Einzeltherapie
Angelika Matthias — Zertifizierte Emotionsfokussierte Paartherapeutin

Häufige gestellte Fragen über Paartherapie
Es ist verständlich, dass Paare bevor sie den Schritt in eine Paartherapie wagen, sich mit Fragen und Zweifeln beschäftigen. Hier ein paar häufig gestellte Fragen, die ihnen hoffentlich helfen ihre Fragen und Zweifel zu klären, und warum es vielleicht richtig ist, sich für emotionsfokusierte Paartherapie (EFT) zu entscheiden.
▶︎ Wird der/die Therapeut/in mich beurteilen und Partei ergreifen?
×

Wird der/die Therapeut/in mich beurteilen und Partei ergreifen?

Das Gegenteil ist der Fall. Ein gut ausgebildete/r emotionsfokusierte/r Paartherapeut/in wird erkennen, dass beide Partner ihren Beitrag auf den Beziehungsstress haben. Aufgabe der Therapeutin ist es, beiden Partnern zu helfen zu erkennen, welchen Einfluss sie auf ihren Partner und damit die Dynamik ihre Beziehung haben.

▶︎ Ist unsere Situation nicht schon Hoffnungslos?
×

Ist unsere Situation nicht schon Hoffnungslos?

Auch langanhaltende Beziehungsprobleme können mit EFT Therapie gelöst werden. Die Intensität von Ärger, Stress und Frustration in einer Beziehung bedeutet nicht, dass sich die Beziehung nicht verbessern kann. Solange auf beiden Seiten der Wunsch ist, an der Beziehung zu arbeiten, besteht Hoffnung und die Möglichkeit gemeinsam zu wachsen. Die Grenzen von EFT sind erreicht, wenn einer oder beide Partner nicht mehr gewillt ist/sind emotional in die Beziehung zu investieren.

▶︎ Ist emotionsfokusierte Paartherapie nicht Zeitverschwendung und funktioniert das überhaupt?
×

Ist emotionsfokusierte Paartherapie nicht Zeitverschwendung und funktioniert das überhaupt?

Die emotionsfokusierte Paartherapie ist der einzige Therapieansatz, der mit vielen Untersuchungen in den letzten 30 Jahren erforscht worden ist, und anhand der Forschungsergebnisse weiterentwickelt wurde. Weiterführende Erhebungen belegen darüber hinaus, dass die Verbesserung der Beziehungen dauerhaft anhalten. EFT ist eine der wenigen Paartherapien, die von der American Psychological Association (APA) anerkannt wird. Als ausgebildeter EFT-Therapeuten arbeiten wir mit einer Art Landkarte, um ein Verständnis für die Paarbeziehung zu entwickeln. Dieses Skript ist eine der Grundlagen, um gestressten Paaren in Not zu helfen.

▶︎ Wenn wir über unsere Schwierigkeiten Probleme aus der Vergangenheit sprechen, wird dann unsere Beziehung nicht noch zusätzlich belastet?
×

Wenn wir über unsere Schwierigkeiten Probleme aus der Vergangenheit sprechen, wird dann unsere Beziehung nicht noch zusätzlich belastet?

Viele Paare haben in der Vergangenheit die Erfahrung gemacht, dass das Austauschen über ihre Probleme alles nur noch verschlimmerte. Daher macht es Sinn, dass sie Bedenken haben, über ihre Schwierigkeiten zu reden. Allerdings weiß eine gut ausgebildete Therapeutin, wie man einen sicheren Raum schafft, der die Grundlage dafür ist, Probleme produktiver zu diskutieren. Die Therapeutin hilft dem Paar zu verstehen, was in ihre Beziehung schiefgelaufen ist und begleitet sie bei dem Reparieren von in der Vergangenheit entstandenen Verletzungen. Solange beide Partner gewillt sind, einander zu verstehen, ist Hoffnung, dass sie sich eine erfüllendere Beziehung aufbauen.

▶︎ Kann es passieren, dass die Therapeutin eine Trennung empfiehlt?
×

Kann es passieren, dass die Therapeutin eine Trennung empfiehlt?

Es steht einer/m Therapeut/en/in nicht zu, solche Empfehlungen zu geben. Es ist allein die Verantwortung der einzelnen Partner für sich zu entscheiden, wieviel sie in die bestehende Beziehung investieren wollen.

▶︎ Ist es nicht ratsamer, wenn wir erst in Einzeltherapie gehen, bevor wir mit einer Paar beginnen?
×

Ist es nicht ratsamer, wenn wir erst in Einzeltherapie gehen, bevor wir mit einer Paar beginnen?

Erfolgreiche Paartherapie kann viele Symptome, die den Einzelnen betreffen, wie beispielsweise Depressionen, Angst, posttraumatischen Stress lindern oder sogar heilen. Dieser positive Effekt entwickelt sich aus einer sichereren, erfolgreichen Kommunikation in einer guten Beziehung. Ist wieder eine gute Kommunikationsbasis geschaffen, so reduziert sich der Stress, den beide Partnern vorher empfunden haben.

Es kann manchmal darüber hinaus trotzdem hilfreich sein, sich zusätzliche Unterstützung, in einer Einzeltherapie zu suchen. Vielleicht ist allerdings gerade Paartherapie der richtige Weg um zu starten.

Ein Teil dieses Inhalts ist auf der ICEEFT Webseite von Ruth Jampol veröffentlicht worden, siehe auch mein Blogartikel zum Thema.